> >
Navigation Mobile Navigation

Spezialwissen

Was ist eigentlich Karneval?

Und heißt es jetzt Fasching, Karneval oder Fastnacht?
Wieso feiern wir das überhaupt? Hast du dich das auch schon gefragt? Lisa Luchs hat nachgeforscht und einige interessante Ergebnisse für uns. Was hast Du herausgefunden, Lisa?

Zurück zur Übersicht
Was ist eigentlich Karneval?
Lisa erklärt Karneval!

Hallo Leute!

Meine Recherchen haben ergeben, dass man vor allem in Bayern und Österreich das Fest Fasching nennt. Aber der Name ist mittlerweile überall gebräuchlich und alle wissen, was gemeint ist.

Besonders interessant ist aber der Name „Karneval“, der aus dem lateinischen kommt. „Carne vale“ bedeutet nämlich „Fleisch lebe wohl“. Das kommt daher, weil nach dem Fasching die traditionelle Fastenzeit beginnt. Die katholischen Christen verzichten in dieser Zeit auf Fleisch. Darum wird kurz vorher noch einmal ordentlich gefeiert. Aus dem Altdeutschen kommt der Begriff „Fastnacht“ und er bezieht sich auch auf das Fasten und die Nacht davor, in der gefeiert werden soll. „Fasten“ und „Nacht“. Klaro, oder?

Karneval heutzutage

Heutzutage …

Heute verkleidet man sich übrigens, um dann mit Gesang und Tanz böse Geister und auch den Winter zu vertreiben. Das ist übrigens auf der ganzen Welt verbreitet! Berühmt ist zum Beispiel auch der Karneval in Venedig oder in Rio de Janeiro in Brasilien. Das ist ein buntes Treiben!

Ganz anders wird die Fastnacht in Schwaben gefeiert! Dort heißt es „schwäbisch-alemannische Fastnacht“. Die Karnevalsumzüge dort nennt man „Narrensprung“, weil die Narren dort hüpfend und tanzend bei den Umzügen mitlaufen. Die meisten Narren sind Mitglied in Fastnachtsvereinen, die heißen dort Narrenzünfte. Bei den traditionellen Fastnachtsumzügen haben die Narren jedes Jahr dieselben Kostüme an, sie stellen nämlich historische Figuren dar. Zu den Kostümen gehören auch dunkle Holzmasken – richtig gruselig sieht das aus! Die alten Kostüme werden manchmal von Generation zu Generation weitervererbt. Auch wenn die Fastnacht in Schwaben etwas anders gefeiert wird als in anderen Regionen, bleibt die Bedeutung die gleiche: die Fastenzeit wird eingeläutet und der Winter vertrieben.

Karneval damals

Damals …

So etwas wie Karneval soll übrigens vor über 5000 Jahren schon in Mesopotamien gefeiert worden sein! Wenn du heute im Atlas suchen würdest, würdest du Mesopotamien zwischen den Ländern Iran, Irak, Syrien und der Türkei finden. Mit dem Fest wurde damals sieben Tage lang die Hochzeit eines Gottes gefeiert.

Heute wird Karneval fast in ganz Deutschland gefeiert. Gefastet wird zwar nicht mehr überall, aber das hindert die Narren natürlich nicht am Feiern! Für die Umzüge werden oft große Wagen gebaut, auf denen die Narren dann durch die Städte fahren. Beim Bau des Wagens greifen die Narren meistens ein aktuelles politisches Thema auf, das sie dann – auf lustige Art und Weise – kritisieren wollen. Das sieht manchmal ganz schön verrückt aus!

Jetzt wisst Ihr was Karneval ist!

So!

Also, wisst ihr jetzt Bescheid, woher der Karneval kommt und was er bedeutet?

Ferdi erklärt Halloween!

Wow!

Ferdi und seine Freunde sind beeindruckt. Was für ein tolles Fest Karneval doch ist! Jetzt überlegen sie fleißig, wie sie sich verkleiden wollen.

Verkleidet sich jeder für sich oder soll es vielleicht doch ein Gemeinschaftskostüm werden? Sie wissen es noch nicht. Aber eins ist sicher: bunt soll es sein! Und du? Feierst du auch und weißt du schon wie du dich verkleiden willst? Viel Spaß beim Feiern wünscht das Ferdi Fuchs Freunde Team!

schliessen