Navigation Mobile Navigation

Kinderleichte Weihnachtsleckereien

Süße Weihnachtsüberraschungen

Vier süße Leckereien – und eine herzhafte!
Die Weihnachtszeit ist eine gute Zeit für Schleckermäuler – Kekse, Schokolade, Stollen… Liebhaber des süßen Genusses kommen in der Weihnachtszeit voll auf ihre Kosten! Neben dem Naschen macht aber natürlich auch das Backen eine Menge Spaß – vor allem mit Kindern! Wenn es zu den üblichen Zimtsternen & Co. mal ein bisschen abwechslungsreicher sein soll, haben wir fünf Ideen für süße und herzhafte Weihnachtsleckereien, die auch Ihre Kinder zaubern können – zum selbst Naschen oder Verschenken!

Zurück zur Übersicht
Kochen mit Kindern

Tannenbaum-Brownies

Ein schokoladiger Klassiker in weihnachtlicher Form – kinderleicht und richtig schick!

Für ein Blech Brownies 250 g Zartbitter-Kuvertüre grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Eine Auflaufform fetten und den Backofen auf ca. 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 200 g weiche Butter oder Margarine mit einem Mixer weich rühren, anschließend nach und nach 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanille-Zucker und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn eine geschmeidige Masse entstanden ist, drei Eier einzeln unterrühren und danach die geschmolzene Kuvertüre hinzugeben. 75 g Mehl mit einem gestrichenen Teelöffel Backpulver und 50 g Kakao vermengen und ebenfalls unter den Teig geben. Den Teig nun in die Auflaufform geben und etwa 30 Minuten backen.

Nach dem vollständigen Erkalten der Brownies geht es nun an die Tannenbäume: die Brownie-Platte aus der Auflaufform heben und in dreieckige Stücke zerteilen – das sind die Bäume! Anschließend mit grüner Lebensmittelfarbe (alternativ funktioniert auch grün gefärbter Zuckerguss!) und bunten Zuckerstreuseln dekorieren. Als Baumstamm wird ein Stück Zuckerstange genutzt. Fertig!

Marshmallow-Schneemänner

Leckere Schneemänner aus weichen Marshmallows – ein zuckersüßer Traum!

Und ganz einfach: Zwei Marshmallows zu einem kleinen Schneemann anordnen und mit einem Holzstab die Löcher vorbohren. Getrocknete Papaya zu kleinen Dreiecken schneiden – das werden die Nasen der Schneemänner! Das obere Marshmallow mit einer Schere etwas anschneiden und die Papaya-Nase in das Loch drücken. Etwas Schokolade schmelzen, einen Holzspieß hineintunken und zwei Augen und den Mund auf das obere Marshmallow, die Knöpfe des Schneemanns auf das untere Marshmallow malen. Anschließend einen Schokostick durch die „vorgebohrten“ Löcher stecken und dem Männchen einen kleinen Waffelbecher als Hut aufsetzen! Ggf. können Nase und Hut noch mit dem Rest der geschmolzenen Schokolade fixiert werden. Fertig ist der süße Schneemann!

Bunte Schokolade

Weihnachtszeit ist Schokoladenzeit – in Form von Weihnachtsmännern oder Nikoläusen, im Adventskalender, als Kekse, und, und, und!

Das schmeckt natürlich alles lecker – am besten schmeckt allerdings selbst gemachte Schokolade, mit viel Liebe verziert und geformt! Zum selbst Essen oder als kinderleichtes Weihnachtsgeschenk:

Alles, was benötigt wird, ist Schokolade (am besten ohne Füllung!) – man kann auch ganz prima zwei Schokoladensorten nutzen, weiße und Vollmilchschokolade sieht klasse aus! Einfach die Schokolade schmelzen, Backpapier auf einem Backblech ausbreiten und die flüssige Schokolade auf das Blech gießen – bei zwei Schokoladensorten gerne noch mit einer Gabel etwas vermengen, damit schöne Muster entstehen! Solang die Schokolade noch flüssig ist, darf verziert werden: Beispielsweise mit Mini-Marshmallows, Krokant, Nüssen, Schokostreuseln, getrocknetem Obst, Kokosraspeln, kleingehackten Zuckerstangen, und, und, und! Erlaubt ist, was schmeckt!

Anschließend muss die Schokolade gut auskühlen – am besten über Nacht an einen kalten Ort stellen. Wenn die Schokolade schön fest ist, kann die große Schokoladenplatte in einzelne Tafeln geschnitten werden. Zum Verpacken am besten in eine durchsichtige Tüte füllen – schön sieht es aus, wenn noch ein paar restliche Zutaten aus der Schokolade mit in die Tüte gestreut werden! Anschließend nur noch eine Schleife um die Tüte und schmecken lassen!

Trinkschokolade am Stiel

Dieses süße Rezept lässt die Beschenkten garantiert dahinschmelzen!

Für leckere Trinkschokolade am Stiel einfach Kuvertüre nach Wahl (Vollmilch-, Zartbitter oder weiße Schokolade) im Wasserbad vorsichtig schmelzen und in kleine Behältnisse umfüllen. Gut funktioniert es mit leeren Joghurt-Bechern oder auch mit Muffinformen! Wenn die Schokolade noch flüssig ist, ein paar Lieblingszutaten draufstreuen (z. b. Krokant) und dann, sobald die Schokolade fest wird, einen Holzstiel oder Schaschlik-Spieß hineinstecken. Gut abkühlen lassen, hübsch verpacken und fertig! Der Beschenkte muss es sich dann nur noch mit einem Glas heißer Milch gemütlich machen und die Schokolade schmelzen!

Herzhafte Weihnachtsbäume

Es muss nicht immer süß sein – man kann auch einen herzhaften Tannenbaum basteln:

Eine ca. ½ Zentimeter dicke Scheibe von einem Stück Käse abschneiden. Mit kleinen Keksausstechern kleine Sterne ausstechen. Nun längs von einer Gurke mit einem Sparschäler eine Scheibe abschneiden. Diese lange Gurkenscheibe wird nun abwechselnd von links nach rechts wie eine Ziehharmonika auf den Zahnstocher gesteckt – das ist der Tannenbaum! Anschließend den Käsestern oben auf den Baum stecken. Nun fehlt nur noch den Baumständer: Dafür am besten eine kleine Frikadelle, eine Scheibe Wurst oder eine kleine Scheibe Vollkornbrot nutzen – einfach den Tannenbaum auf den Baumständer stecken und der Baum ist fertig zum Verzehr!

Natürlich gibt es noch viel mehr süße Leckereien, die man in der Weihnachtszeit backen kann:
Wie wäre es zum Beispiel mit leckerem Winterpunsch oder selbst gebackenen Weihnachtskekse?

Eine schöne Adventszeit und fröhliche Feiertage wünscht das Ferdi-Fuchs-Team!

schliessen