Navigation Mobile Navigation

Natur

Der Herbst ist da!


Die Tage werden kürzer und kühler, der Wind weht durch die Bäume und die Blätter fallen herab.
Das sind die Anzeichen, dass sich der Sommer verabschiedet und wir den Herbst willkommen heißen dürfen. Ab September wird es wieder Zeit, sich seine Jacke anzuziehen und am besten einen Regenschirm bei Spaziergängen einzupacken. Ferdi und seine Freunde lieben Herbstspaziergänge. Die frische Luft duftet nach Laub und alle Farben leuchten goldgelb. Der Herbst hat so viel zu bieten! Hier findest du ein paar interessante Infos zur goldenen Jahreszeit zwischen Sommer und Winter.

Zurück zur Übersicht
Herbstanfang!
Die Blätter fallen?

Die Blätter fallen:

Ingo wollte schon immer mal wissen, warum die Blätter eigentlich braun werden und von den Bäumen fallen.

Im Sommer stellen Pflanzen mit Hilfe des grünen Farbstoffs Chlorophyll aus Wasser, Licht und Kohlendioxid (das ist ein Stoff, den Menschen und Tiere unter anderem ausatmen) Sauerstoff und Zucker her. Der Sauerstoff wird in die Luft abgegeben. Menschen und Tiere brauchen diesen Stoff zum Atmen.

Der Zucker ist der Energielieferant der Pflanze. Einen Teil davon benutzt sie sofort: die Pflanze will ja wachsen! Einen anderen Teil speichert sich die Pflanze ab. Denn im Herbst, wenn es kälter wird, bereiten sich die Pflanzen und Bäume auf ihren Winterschlaf vor und ziehen sich alle Nährstoffe aus den Blättern tief hinunter in ihre Wurzeln. Darum werden die Blätter braun und fallen ab.

Und wie man das nennt:

Den ganzen Prozess nennt man Photosynthese – verrücktes Wort, oder? Ohne die Photosynthese könnten wir gar nicht leben, wir brauchen nämlich den Sauerstoff. Deshalb sollten wir immer gut auf unsere Umwelt achten!

Aber es gibt noch einen Vorteil von der Photosynthese: die Blätter fallen ab! Das ist die beste Voraussetzung für einen großen Laubhaufen, in dem man hervorragend spielen kann! Aber auch viele Tiere freuen sich, denn mit der Hilfe des Laubs können sie ihre Winterquartiere bauen.

Hier kannst du lesen, wie du ein bequemes Winterquartier für Igel bauen kannst. Und was man noch tolles mit Laub machen kann, zeigt dir Ingo hier.

Herbstanfang - Verrückte Vögel

Verrückte Vögel

Im Herbst ziehen sich nicht nur die Eichhörnchen und Igel zurück und halten ihren Winterschlaf. Auch die Insekten verkrümeln sich in ihre Verstecke.

Das bedeutet leider, dass viele Vögel nicht mehr genug zu fressen finden. Es heißt zwar „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ aber wenn kein Wurm da ist, kann der frühe Vogel noch so früh sein.

Ungefähr die Hälfte unserer Vogelarten in Deutschland haben darum eine einfache Lösung: Sie fliegen einfach in den Urlaub. Manche zum Beispiel nach Südspanien und manche sogar bis nach Afrika.

Wenn es dann ab März wieder wärmer bei uns wird, kommen sie einfach wieder zurück. Das klingt verrückt, oder? Aber es stimmt und sicher hast du auch schon Zugvogelschwärme gesehen. Was aber noch verrückter ist: Die Vögel wissen instinktiv, wann sie sich in Schwärmen zusammenfinden und losfliegen müssen. Sie verabreden sich ohne Handy und wissen auch genau in welche Richtung sie fliegen müssen. Berti verläuft sich ja sogar manchmal auf dem Weg zum Picknick! Das kann einem Zugvogel nicht passieren. Den Vögeln, die bei uns bleiben, kannst du helfen, indem du ihnen ein Vogelhäuschen baust. Guck mal hier zeigt dir Berti wie es geht.

Herbstanfang ist Erntezeit

Die Erntezeit beginnt

Willi hat einfach immer Hunger. Er wartet schon den ganzen Sommer auf den Herbst, denn seine Oma hat einen großen Garten mit vielen Obstbäumen. Zur Erntezeit darf er dann immer mit dem ganzen Freunde-Team zum Pflücken kommen. Dann gibt es Birnen, Äpfel und Pflaumen, aber auch Walnüsse und Haselnüsse. Der Garten von Willis Oma ist im Herbst das reinste Schlaraffenland. Sie hat sogar ein Kartoffelbeet. Und Kartoffeln aus der Erde ausbuddeln ist eine große Leidenschaft von Willi. Aber nicht nur in kleinen Gärten wird geerntet. Auch die großen Felder der Bauern überall in Fuxia und auch in Deutschland, werden mit Hilfe von Mähdreschern abgeerntet. Zum Beispiel Kartoffeln, Mais, Kürbisse, Kohl und Getreide.

Fossilien suchen - Lisa Luchs erklärt´s!

Was ist noch toll am Herbst?

Ferdi und seine Freunde freuen sich auch ganz besonders darauf wieder Drachen steigen zu lassen. Da hast du auch Lust drauf?

Wie du dir ganz einfach einen eigenen Drachen bastelst, kannst du hier nachlesen.

schliessen