> >
Navigation Mobile Navigation

Basteln & Malen

Freundschaftssteine selbst bemalen – mit Lisa

Wenn Lisa ihren Freunden zeigen möchte, dass sie an sie denkt, dann schenkt sie ihnen gerne selbstbemalte Freundschaftssteine. Im Freunde-Team hat schon jeder so einen tollen Glücksbringer. Lisa zeigt dir, wie sie das macht.

Zurück zur Übersicht
Lisas Freundschaftssteine
Das gebrauchst Du für ein selbstegmachtes Fensterbild

Du brauchst:

  • Steine
  • Einen dicken und einen dünnen Pinsel
  • Acrylfarben
  • Glas Wasser
  • Zeitung zum Unterlegen
  • Stückchen Pappe
  • Bastelkleidung (Kleidung, die dreckig werden darf)
Lisas Steine-Tipp!

Steine-Tipp:

Am besten eignen sich glatte und helle Steine zum Bemalen. Halte die Augen auf, wenn du draußen spielst! Vielleicht habt ihr ja ein paar passende Steine im Garten.

Im Zweifel kann man Steine z. B. auch im Gartencenter oder in Bastelgeschäften kaufen. Oder frag einmal im Baumarkt und erklär den Verkäufern, dass du sie bemalen willst.

Vorbereitung Arbeitsplatz

Vorbereitung Arbeitsplatz:

Acrylfarbe ist toll. Sie hält nämlich richtig gut! Aber nicht nur auf Steinen. Aus Kleidung kann man sie kaum mehr rauswaschen, sobald sie trocken ist. Acrylfarbe ist nämlich wasserfest. Wäre es nicht zu schade, wenn dein Lieblingspulli plötzlich Farbflecken hätte? Damit das nicht passiert, ziehe Kleidung an, die dreckig werden darf.

Lisa hat sogar extra Bastelkleidung, die sie immer zum Malen und Basteln anzieht. Lege Zeitung auf dem Tisch und dem Boden aus, damit auch die Möbel keine Farbe abbekommen. Fertig? Dann geht es jetzt los!

Und so geht´s

Wasche deine Steine erst einmal und trockne sie ab. Wenn sie sauber sind, hält die Farbe am besten. Überlege dir, wem du einen Freundschaftsstein schenken möchtest. Vielleicht gibt es einen Anlass? Zum Beispiel kannst du noch „Gute Besserung“ oder „Viel Glück bei der Prüfung“ drauf schreiben.

Finde heraus, welche Farbe deine Freunde gerne mögen.

Gib ein bisschen Farbe deiner Wahl auf das Stückchen Pappe. Immer nur ein bisschen, damit die Farbe nicht verschwendet wird. Meist braucht man weniger Farbe, als man denkt und der Rest vertrocknet.

Wenn die Farbe zu dickflüssig ist, tauche deinen Pinsel vorher kurz in das Wasser und verdünne damit die Farbe auf der Pappe. Jetzt kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen! Wenn du eine Seite des Steins mit dem dicken Pinsel bemalt hast, warte ein wenig bis die Farbe getrocknet ist. Inzwischen kannst du schon die erste Seite des nächsten Steins bemalen. Wenn die Farbe trocken ist, kannst du den Stein umdrehen und dich um die andere Seite kümmern. Sieht er nicht schon klasse aus? Jetzt kannst du die nächste Farbe aussuchen und ein Muster, ein Bild oder einen Spruch mit dem dünnen Pinsel malen. Lass dich inspirieren und probiere aus. Du wirst sehen, deine Steine werden mit der Zeit immer schöner! Wenn du fertig bist, vergiss nicht die Pinsel auszuwaschen, damit sie nicht vertrocknen.

Viel Spaß wünscht dir Lisa und das ganze Ferdi Fuchs Freunde-Team

Freundschaftssteine selbst bemalen - Step 1
Freundschaftssteine selbst bemalen - Step 2
Freundschaftssteine selbst bemalen - Step 3
Freundschaftssteine selbst bemalen - Step 4
Freundschaftssteine selbst bemalen - Step 5
Freundschaftssteine Design Tipps

Design-Tipps:

Lisa malt zum Beispiel gerne Kringel, Streifen, Punkte, Wellen, Muster, Blumen und Augen auf ihre Freundschaftssteine.

Sie probiert ihre Designs vorher meist auf einem Blatt Papier aus.

schliessen