> >
Navigation Mobile Navigation

Basteln & Malen

Freundschaftsbänder

Freundschaftsbänder selbst geknüpft mit Franzi!
Ferdi, Franzi, Ingo und Berti sind beste Freunde. Das wollen sie natürlich zeigen – mit selbstgeknüpften Freundschaftsbändchen. Mach doch mit! Franzi zeigt dir, wie‘s geht. Freundschaftsbänder sind eine schöne Art um zeigen, dass du und deine Freunde zusammen gehören. Die bunten Bändchen gibt es zu kaufen, aber viel schöner und persönlicher ist es, wenn du sie selber knüpfst. Das kannst du alleine machen und deine Freunde damit überraschen oder ihr trefft euch und überlegt zusammen wie euer gemeinsamer Style aussehen könnte. Welche Farben passen zu euch?

Zurück zur Übersicht
Freundschaftsbänder selbst geknüpft!
Freundschaftsbänder - du brauchst ...

Du brauchst

Alles was du benötigst, solltest du zu Hause vorfinden. Frag am besten deine Eltern.

  • eine Schere
  • vier verschiedenfarbige Baumwollfäden
  • Klebeband
  • ein Lineal

Und so geht´s

Schneide vier verschiedenfarbige Baumwollfäden ab (Vorsicht mit der Schere!). Sie sollten etwa 65 cm lang sein. Ganz oben machst du in die vier Fäden einen Knoten. Etwa fünf Zentimeter weiter machst du noch einen Knoten, den du mit Klebeband an einem Tisch befestigst.

Nimm den Faden ganz links (pink) mit deiner rechten Hand. Mit deiner linken Hand ziehst du den zweiten Faden (grün) straff. Jetzt legst du das Ende des pinken Fadens locker über den grünen Faden. Zieh das Fadenende dann weiter unter den grünen Faden und dann nach oben durch die Schlaufe durch. Das ergibt einen Knoten, ziehe ihn nach oben hin fest. Wiederhole das, damit du einen zweiten Knoten erhältst. Lass den grünen Faden los und nimm den nächsten Faden (orange) und ziehe ihn straff.

Mach jetzt mit dem pinken Faden auf dem orangenen Faden ebenfalls zwei Knoten. Nun lass den orangen Faden los und nimm dir den letzten Faden (lila) und ziehe ihn straff. Wie die beiden Male zuvor, machst du nun mit dem pinken Faden zwei Knoten auf dem lila Faden und legst den pinken rechts ab.

Juhu, du hast die 1. Runde geschafft!

Nun nimmst du mit deiner rechten Hand wieder den ganz linken Faden (grün). Mit der linken Hand ziehst du den nächsten Faden (orange) straff und machst mit dem grünen Faden zwei Knoten. Danach ziehst du den lila Faden straff und machst mit dem grünen Faden wieder zwei Knoten. Dann ziehst du den pinken Faden straff und machst mit dem grünen Faden wieder zwei Knoten. Das war schon die zweite Runde und die nächste Farbe ist dran!

Freundschaftsbänder knüpfen - Step 1
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 2
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 3
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 4
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 5
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 6
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 7
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 8
Freundschaftsbänder knüpfen - Step 9
Die Regel beim Knüpfen

Die Regel beim Knüpfen

Zu Beginn jeder Runde nimmst du immer den ganz linken Faden (das ist dann der Knüpffaden) und machst auf dem nächsten Faden zwei Knoten damit, bis der Knüpffaden von links ganz nach rechts gewandert ist. Wenn der Knüpffaden ganz rechts angekommen ist, wird automatisch der Faden ganz links zum Knüpffaden.

Du bist fertig, wenn der geknüpfte Teil fast um dein Handgelenk passt. Dann machst du wieder mit allen vier Bändern einen Knoten. Und etwa fünf cm weiter machst du noch einen Knoten. Die überstehenden Fäden kannst du dann abschneiden.

Wichtiger Tipp: Lege zwischendurch immer mal das Bändchen um deinen Arm, um zu testen, wie lang es werden soll.

Übung macht den Meister: Je mehr Bändchen du knüpfst, umso besser wirst du. Du kannst mit der Zeit auch noch mehr Fäden verwenden. Irgendwann bist du ein Profi im Knüpfen. Dann kannst du auch andere Knüpftechniken ausprobieren, andere Verschlüsse machen oder sogar Perlen mit einflechten. Probier es einfach aus!

schliessen