> >
Navigation Mobile Navigation

Natur

Fossilien suchen mit Ferdi


Du hast bestimmt schon einmal versteinerte Fossilien im Museum gesehen.
Aber hast du auch schon einmal selber welche gefunden? Das geht leichter als du denkst! Ferdi erzählt dir, wie es geht.

Zurück zur Übersicht
Fossilien suchen
Fossilien suchen - Was ist das?

Vor Millionen von Jahren, …

… da sah unsere Erde noch ganz anders aus. Gebiete, in denen heute dichte Wälder wachsen, waren damals zum Beispiel komplett unter Wasser. Das kann man sich zwar kaum vorstellen, aber die alten Gesteinsschichten zeigen deutlich, was damals so alles lebte und gewachsen ist. Man kann in alten staubtrockenen Steinbrüchen Abdrücke von Pflanzen, Muscheln und sogar Fischen finden. Noch spannender sind natürlich versteinerte Dinosaurierskelette. Aber um die zu finden müssen sogar die Profis sehr viel Glück haben!

Bevor es losgeht, …

… informiere dich zuerst einmal mit deinen Eltern, wo man am besten Fossilien suchen und finden kann. Manche Steinbrüche und Naturparks bieten sogar Führungen und Grabungen mit echten Geologen und Paläontologen an! Die können dir alles über die versteinerten Pflanzen und Tiere erzählen. Sie zeigen dir auch, wie du sie finden und selber ausgraben kannst. Im Internet sind viele solcher Angebote zu finden. Sicher gibt es auch etwas in eurer Nähe für einen tollen geologischen Abenteuerausflug.

Fossilien suchen - Was brauchst du?

Was brauchst du?

Um zwischen den Steinschichten Fossilien zu finden und sie heraus zu meißeln, musst du viel hämmern. Darum ist das wichtigste Werkzeug natürlich ein Hammer, ein Flachmeißel und eine Schutzbrille. Die Schutzbrille schütz deine Augen vor Steinsplittern, daher musst du sie immer aufsetzen bevor du loslegst. Festes Schuhwerk schützt deine Füße. Wanderschuhe oder Stiefel sind sehr zu empfehlen. Und natürlich sollest du nicht in deiner besten Sonntagskleidung auf die Suche gehen. Zieh dir etwas an, das bequem ist und ruhig dreckig werden darf. Die Arbeit eines Geologen ist nämlich, je nach Wetterlage, sehr staubig oder sehr matschig. Und was brauchst du noch? Eine Tasche natürlich! Schließlich willst du deine gefunden Schätze auch mit nach Hause nehmen und deinen Freunden zeigen, oder?

Je nachdem wo du und deine Eltern hinfahrt, müsst ihr das Werkzeug selbst mitbringen oder könnt es sogar vor Ort ausleihen. Dabei hat jeder Ort seine eigenen Regeln, über die ihr euch vorher informieren solltet. Schließlich wollen wir Spaß haben und gleichzeitig auf die Natur achten.

Fossilien suchen - Was brauchst du?

Ingo´s Tipp:

Wenn ihr im Sommer auf Fossiliensuche geht, nehmt euch Getränke, eine Kopfbedeckung und Sonnencreme mit. Beim Fossiliensuchen vergisst man nämlich schnell die Zeit und es kann auch ganz schön heiß werden in der Sonne!

Fossilien suchen - Lisa Luchs erklärt´s!

Was genau sind
eigentlich Fossilien?

„Fossilis“ ist ein lateinischer Begriff und bedeutet übersetzt eigentlich nur „ausgegraben“. Wir verstehen unter Fossilien Pflanzen oder Lebewesen, die versteinert sind. Das bedeutet, dass sie vor sehr langer Zeit unter Schlamm luftdicht eingeschlossen wurden und über die Zeit dann Abdrücke im Gestein hinterließen, die wir heute finden können. Cool oder?

schliessen