> >
Navigation Mobile Navigation

Checkliste zum Schulanfang

Bald ist es soweit!

Viele kleine I-Dötze werden im August endlich eingeschult.
Da ist die Aufregung natürlich groß – nicht nur bei den Kindern! Auch bei den Eltern ist dies eine spannende Zeit. Damit auch alles gut vorbereitet ist und die Kinder nichts vergessen, ist gute Planung das A und O! Wir haben eine Checkliste zum Schulanfang vorbereitet – für einen reibungslosen Start in die Schule!

Zurück zur Übersicht
Checkliste zum Schulanfang

Ihr Kind braucht:

- Schulranzen
- Sporttasche und Sportbekleidung
- Federmappe mit Inhalt
- Material für den Kunstunterricht
- Brotdose und Trinkflasche
- Schultüte
- Hausaufgabenheft
- Arbeitsplatz zu Hause
- Schulbücher
- Schulhefte
- Schreiblernstift

Schulranzen

Der Schulranzen wird der treue Begleiter Ihres Kindes sein, …

… daher sollten Sie sich mit Ihrem Kind verschiedene Ranzen ansehen. Suchen Sie den Ranzen nicht einfach nur nach dem Aussehen aus. Die Farbe und das Motiv sollten Ihrem Kind zwar gefallen, aber ganz wichtig ist auch, dass er leicht, aber stabil ist und sich nicht unbequem anfühlt, wenn Ihr Kind ihn trägt. Außerdem sollte er Reflektoren haben und am besten leuchtende Farben. So werden Ihre Kinder von anderen Verkehrsteilnehmern viel besser gesehen! Regendicht sollte er auch sein und genug Platz für alle Schulsachen haben. So ein Schulranzen muss also schon eine ganze Menge können!

Sport

Für den Sportunterricht braucht Ihr Kind eine Sporttasche und lange und kurze Sportbekleidung. Außerdem braucht man noch Turnschuhe mit einer hellen Sohle.

Federmappe & Inhalt

Falls nicht eh schon eine Federmappe beim Schulranzen dabei ist, sollten Sie eine besorgen, in die so einiges reinpasst.

Es sollte auch tatsächlich eine Federmappe sein und nicht nur ein Beutel-Etui, denn Beutel-Etuis sind unübersichtlicher und die Stifte könnten kaputt gehen. Bleistift, Radiergummi, Anspitzer, Schere, Kleber, Lineal und Buntstifte gehören in eine Federmappe. Außerdem braucht Ihr Kind für den Kunstunterricht unterschiedliche Pinsel, einen A3 Zeichenblock, Wasserbecher und einen Tuschkasten.

Trinken und Essen

Natürlich benötigt Ihr Kind eine Brotdose, die richtig schließt und nicht im Ranzen plötzlich aufgeht.

Dasselbe gilt für die Trinkflasche. Sie sollte auf jeden Fall dicht sein. Sonst gibt es im Ranzen ein Malheur und die Schulsachen werden nass. Testen Sie also unbedingt vorher, ob die Trinkflasche dicht hält!

Schultüte

Zur Einschulung gehört eine Schultüte einfach dazu.

Sie können entweder eine kaufen oder zusammen mit Ihrem Kind eine Schultüte basteln. Hier ist eine Anleitung, wie Sie eine Ferdi Fuchs Schultüte basteln können. Der Inhalt sollte selbstverständlich nicht nur aus Süßigkeiten bestehen. In der Schultüte können auch kleine Schreibhefte, Schulspiele, ein Freundebuch oder auch Buchstabennudeln landen!

Hausaufgabenheft

Ganz wichtig ist das Hausaufgabenheft!

Ihr Kind soll natürlich nicht vergessen, was es in der Schule aufbekommt. In das kleine Heft kann Ihr Kind dann jeden Tag hineinschreiben, was es zu Hause erledigen muss.

Zu Hause

Ab jetzt braucht Ihr Kind natürlich auch zu Hause einen ruhigen Platz, an dem der Schreibtisch und der Schreibtischstuhl stehen.

Hier sollte Ihr Kind ganz in Ruhe die Hausaufgaben machen können. Überlegen Sie auch, wo die Schulsachen Platz haben. Haben Sie noch freie Schubladen oder ein Regal dafür oder müssen Sie noch etwas besorgen?

Informationen von der Schule

In der Regel informiert die Schule, was zur Einschulung benötigt wird.

Nicht alle Schulen machen alles gleich. Zum Beispiel benutzen Schulen unterschiedliche Schulbücher oder es könnte sein, dass ein zweites Paar Sportschuhe für den Außenbereich gebraucht wird. Manchmal sollen sogar Hausschuhe mitgebracht werden, denn in manchen Schulen werden statt Straßenschuhen Hausschuhe getragen. Außerdem werden Sie über den Stundenplan informiert, welche Schulbücher, Schulhefte und welchen Schreiblernstift Sie besorgen sollten. Manchmal gibt die Schule auch Tipps zum Tuschkasten, Zeichenblock und Buntstiften.

Tipp

Bei den meisten Schulen darf man auch vor der Einschulung zum Schnuppern vorbeikommen

So können Sie sich zusammen mit Ihrem Kind vorab ansehen, wo die Schule ist und wie sie aussieht. Wo sind die Klassenzimmer, der Pausenhof und die Toiletten? Sie können auch vorab einmal üben wie es ist, wenn Ihr Kind früh aufstehen muss und sich für die Schule fertig macht. An was müssen Sie denken und was müssen Sie mitnehmen? Falls Ihr Kind mit dem Bus fahren oder zu Fuß zur Schule gehen wird, können Sie sogar gemeinsam den Schulweg proben. Gehen oder fahren Sie den Weg zusammen. Wenn Ihr Kind dann später allein zur Schule muss, weißt es schon genau wie das geht. Klasse, oder?

schliessen