Navigation Mobile Navigation

Kochen & Backen

Apfelpfannkuchen machen mit Ingo

So lecker schmeckt der Herbst (Teil 1)
Ingo hat heute so richtig Lust auf einen köstlichen Nachtisch. Aber nicht auf irgendeinen Nachtisch. Er hat Lust auf selbstgemachte Apfelpfannkuchen. Mmhh… na, läuft dir jetzt auch das Wasser im Mund zusammen? Dann schnapp dir einen Helfer und ab mit euch in die Küche!

Zurück zur Übersicht
Apfelpfannkuchen machen mit Ingo
Apfelpfannkuchen - das gebrauchst du!

Du brauchst:

  • 2 Eier
  • etwas Wasser (etwa so viel, wie in ein Ei passt)
  • 4 EL Mehl
  • 2 TL Zucker (und etwas Zucker für später)
  • eine Prise Salz
  • etwas Margarine
  • ein Apfel
  • Obstmesser
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Pfanne
  • Pfannenwender
Zutaten für selbst gemachten Apfelpfannkuchen

Und so geht´s:

Krempel die Ärmel hoch, jetzt wird ein Pfannkuchen gemacht! Gib die beiden Eier, das Wasser, Zucker und Salz in die Schüssel und schlage das Ganze mit dem Schneebesen auf. Gib das Mehl dazu und rühre mit dem Schneebesen weiter, bis du einen zähflüssigen Teig hast. Puh, so ein selbst gemachter Pfannkuchen, macht ganz schön Muckis, oder? Stelle nun den Teig für eine halbe Stunde beiseite. Aber nach dem vielen Rühren hast du dir auch ein Päuschen verdient! Jetzt ist dein Helfer dran. Er ist für den Apfel zuständig. Der Apfel muss geschält und dann vorsichtig in ganz dünne Spalten geschnitten werden. Psst… wenn du lieb fragst, darfst du in der Wartezeit bestimmt ein Stückchen Apfel naschen.

Ist die halbe Stunde um? Super! Dann darfst du zeigen, dass du mittlerweile ein Rührmeister bist. Schlage den Teig jetzt noch einmal mit dem Schneebesen auf. Tipp: Falls der Teig sehr flüssig ist, könnt ihr noch ein bisschen Mehl dazugeben.

Ist der Teig aufgeschlagen? Sehr gut! Jetzt ist wieder dein Helfer dran. Er soll etwas Margarine in der Pfanne erhitzen und dann den Teig dazugeben. Jetzt nur noch auf den Teig die Apfelspalten verteilen, den Teig stocken lassen und dann das Ganze wenden. Wenn der Pfannkuchen fertig ist, gebt ihn auf einen Teller und streut noch ein bisschen Zucker drauf. Wenn dein Helfer den Pfannkuchen durchgeschnitten hat, könnt ihr euch zurücklehnen und die Früchte eurer Arbeit genießen.

Ingo wüncht "Guten Appetit!"

Apfelpfannkuchen selber machen - Step 1
Apfelpfannkuchen selber machen - Step 2
Apfelpfannkuchen selber machen - Step 3
Apfelpfannkuchen selber machen - Step 4
Apfelpfannkuchen selber machen - Step 5
Apfelpfannkuchen selber machen - Step 6
schliessen